[[hol]]
 

Lichthammer

www.hard-light.net_wiki_images_hol.jpg

Während des Großen Krieges rebellierte eine Gruppe Vasudaner sowohl gegen ihre Artgenossen als auch gegen die Allianz mit den Terranern. Diese Gruppe bestand aus religiösen Fanatikern, die das Altair-System eroberten und schworen für die Ziele der Shivaner zu kämpfen. Die Anhänger des Hammers waren fest davon überzeugt das die Menschheit untergehen und ihre eigene Spezies gereinigt werden würde. Die Zerstörung der SD Lucifer raubte ihnen ihr religiöses Fundament.

Ein Teil des Lichthammers wurde zu einer reinen Terrorbande, ein anderer Teil zog sich in die Tiefen des Weltraums zurück um dort die alten Schriften zu studieren. Die Terroristen wurden nach Ende der Hades-Rebellion während der Operation Templar von alliierten Streitkräften vernichtet.

Während der zweiten shivanischen Invasion kam es nicht zu einem erneuten Aufflammen des Lichthammers. Als mögliche Erklärung kann die Niederlage der Shivaner im Großen Krieg herangezogen werden, welche diesen den Ruf als unbesiegbare Vernichter nahm. Auch die rufschädigten Aktionen des Lichthammers als Terrorbande, wie auch seine Zerschlagung werden als Gründe für die nicht erfolgte Wiederkehr gesehen.

Technische Datenbank FreeSpace 2

Es gibt eine dunkle Seite der vasudanischen Besessenheit von der Geschichte - sichtbar wurde sie während des Krieges in Gestalt des 'Lichthammers', einer Sekte, die innerhalb der PVF wegen des Abfalls von den Lichthammer-Grundsätzen viele Anhänger fand. Der Lichthammer hielt die Shivaner für die kosmischen Erlöser und Zerstörer, deren Ankunft in jahrtausendealten Schriften prophezeit worden war. Nach der Zerstörung der Lucifer begann sich die Ideologie des Hammers zu wandeln.

Während einige Anhänger rituellen Selbstmord verübten, setzte der militärische Arm der Bewegung den bewaffneten Kampf gegen die vasudanische Regierung und deren Allianz mit den Terranern fort. Auch wenn diese Leute der religiösen Dogmatik des Lichthammers weiter folgten, verwandelten sich ihre Aktivitäten doch zunehmend in reine Terrorakte und Guerilla-Kriegsführung. Dieser Zweig des Lichthammers wurde später im Zuge der Operation Templar, als man die gesamte vasudanische Admiralität entführte, vollständig ausgelöscht. Andere Lichthammer-Anführer verschwanden in der Dunkelheit und kehrten zum Studium der alter mystischen Schriften zurück. Eine Reihe dieser religiösen Führer wurde später festgenommen und für ihre Rolle beim Aufstand zu Haftstrafen verurteilt. Einige wenige aber verstecken sich noch immer.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
 
hol.txt · Zuletzt geändert: 19.01.2017 10:13 von g-man
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Datenschutzerklärung